31. März 2016

Grüne Mode: Strings gesucht und gefunden (aikyou und JF/1850)

Ein Kleidungsstück ist im Bereich der grünen Mode (aka eco / fair / organic / slow / sustainable fashion) überraschend schwer zu finden: Strings. Ja, ich trage diese Form der Unterhose gerne und praktisch ausschließlich. Hinter einem String verstecken sich für mich keine Unterdrückung oder Sexismus, es ist für mich schlicht ein Kleidungsstück, das ich mag. 

Unterhosen gibt es im Bereich der grünen Mode jede Menge, doch einfache Strings? Fast nicht zu finden. Bisher habe ich zwei Marken (beide aus Deutschland) entdeckt, die ansprechende Strings herstellen. Diese beiden Marken will ich euch heute kurz vorstellen. Gekauft habe ich von den beiden Herstellern noch nichts, dies wird sich aber wohl in den nächsten Wochen ändern, denn meine alten Strings gehen so langsam kaputt. 

Die alten habe ich übrigens vor gut sechs (sieben?) Jahren in Fünferpacks für je 10 Euro bei einem konventionellen Hersteller gekauft (eine Schande, der Preis und dass mir die Sache früher nicht mehr wert war), für diesen Preis bekomme ich heute einen String, teils noch nicht einmal das. Aber das ist auch gut und richtig so, dies macht den Kauf von Unterwäsche natürlich zu einer kleinen Investition, aber auch das finde ich gut. Ich bin gezwungen zu überlegen, was ich wo, wann und in welchen Mengen kaufe, gut so.

Richtig schick und raffiniert sind die Unterhosen (nicht nur Strings), BHs und Hemdchen der Marke für Frauen mit kleinen Brüste. Aufgrund der Spezialisierung wird hier nicht jeder etwas finden können, für mich passt es aber gut. Die einzelnen Kleidungsstücke sind etwas höher im Preis angesiedelt, aber eben auch wunderschön gestaltet und besonders. Aus Biobaumwolle mit Elastan, in meinen Augen eine Investition wert.

Wahrscheinlich werde ich mir erst einmal 1-2 Strings (Nana) der Marke kaufen, um zu schauen wie sie passen. Dann irgendwann vielleicht noch mehr und auch zwei BHs (Mia, Stella oder Milla) und ein oder zwei Hemdchen (Tippi). 

Sportlich und schlicht gestaltet sind die Strings des Herstellers. Es gibt Unterwäsche und Socken für Männer und Frauen im Angebot, auch in Sets kann man die Teile erwerben. Wiederum aus Biobaumwolle mit Elastananteil.

Ich plane zunächst ein Dreierset der Strings und vielleicht zwei Tops (Unterhemden) zu kaufen, damit bin ich dann wieder einen Schritt weiter beim Umstieg auf grüne Mode. 

Falls ihr auch auf der Suche nach "grünen" Strings seid, schaut euch mal auf den beiden Seiten der Hersteller um, vielleicht werdet ihr fündig und könnt in Zukunft auch bei der Unterwäsche auf nachhaltige Mode in Bioqualität setzen. 

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *