6. September 2016

Naturkosmetik: Sante Haarwachs Natural Wax (Pixie, Styling kurze Haare)


Mit gut, könnte aber besser sein, lässt sich meine bisherige Erfahrung mit dem Haarwachs Natural Wax von Sante treffend beschreiben.

Erst einmal etwas zum Einsatzgebiet. Ich habe kurze Haare, genauer gesagt trage ich einen Pixie. Um das Haar zu stylen, wurde mir von meinem Friseur empfohlen ein Haarwachs (am besten matt) zu benutzen. Konventionelle Haarwachse sind aufgrund des Geruchs und der Inhaltsstoffe keine Option, daher suche ich nach einem Produkt aus dem Bereich der Naturkosmetik.

Meine Mutter benutzt für ihre kurzen Haaren schon länger das Haarwachs von Sante und hat mir netterweise eine kleine Menge des Produkts zum Testen überlassen.

Laut Hersteller soll das Produkt auch tatsächlich gut für kurze Haare geeignet sein
"Das SANTE Haarwachs Natural Wax mit Kokosöl und Bienenwachs bringt kurzes Haar natürlich in Form und pflegt die Haarspitzen. Besonders ergiebig."


Ich habe feine, schnell nachfettende Haare und mag es gar nicht, wenn meine Haare nach dem Styling so aussehen, als müsste ich sie unbedingt mal wieder waschen. Daher habe ich vom Haarwachs auch je nur eine sehr kleine Menge an Produkt verwendet, ergiebig ist es dadurch auf jeden Fall. Das Wachs habe ich auf den Handflächen verteilt, es in diesen durch Reiben erwärmt und dann zügig in die Haare eingearbeitet.

Der Effekt ist recht gut, auch wenn mir die Sache ein klein wenig zu fettig vorkommt, das Haarwachs ist eben leider kein mattes. Am ersten Tag sieht das Haar gut aus, am zweiten Tag ist es etwas grenzwertig, die Haare sehen teils fettiger aus als sie es sind. Leute mit dickeren, trockeneren Haaren, die vielleicht ihre Locken betonen möchten, sollten mit der Konsistenz bestens zurechtkommen und nicht vermissen, dass das Produkt nicht matt ist. Für kurze Haare ist das Produkt nur teilweise geeignet, für kurze dicke Haare ja, für kurze feine nur mit Einschränkungen.

Vordergründig riecht das Wachs nach Koks (der Geruch bleibt nicht auf Dauer), im Abgang und auf den Händen bleibt ein Geruch nach Lanolin und Bienenwachs zurück. Ich mag das durchaus, wer da aber empfindlich ist, der sollte die Finger von dem Wachs lassen.

Gut, aber nicht überragend, vor allem nicht für meine feinen Haare, so sind also meine Eindrücke zum Haarwachs von Sante. Als mögliche Alternative habe ich das neue Forming Texturizer Wax von Myrto ins Auge gefasst. Dies ist ein mattes Wachs, das auch gerade für Kurzhaarfrisuren gut geeignet sein soll. Daneben gibt es im Programm noch das reichhaltiges Bio Argan Haarwachs, das vor allem Lockenköpfe mit viel Volumen erfreuen sollte.

Ihr werdet hoffentlich bald lesen können, wie es mit meinen Haaren und der Wachssuche weitergeht.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *