27. Oktober 2016

Aus den Augen, aus dem Sinn (Minimalismus + Probleme)


Kleine Körperölproben von Maienfelser Naturkosmetik diesen mir seit Monaten als leichter Parfumersatz, doch in den letzten Wochen habe ich so gut wie nie zu ihnen gegriffen, Schuld daran war etwas, was ich im Rahmen des Minimalismus getan habe. 

Leer geräumte und freie Oberflächen, nirgendwo steht etwas unnötig rum, so oder so ähnlich wird Minimalismus online optisch oft präsentiert. Und ja, ich mag das normalerweise auch sehr. Musste aber feststellen, dass ich manchmal Produkte allzu schnell an hektischen Morgen vergesse, wenn sie ordentlich weggeräumt in einem Schrank stehen. Aus den Augen, aus dem Sinn. Und genau so ging es mir mit den Produkten von Maienfelser. 

Also zurück zum Anfang, die kleinen Fläschchen stehen wieder auf dem Kleiderschrank, dort wo ich sie sehe, wenn ich mich morgens fertig mache, dort wo es mir einfach fällt an ihre Benutzung zu denken. Nach wie vor erhellen die Produkte meinen Alltag, daher will ich sie auch weiterhin regelmäßig benutzen, daher stehen sie wieder draußen.

Ganz frei geräumt ist der Kleiderschrank jetzt also nicht mehr, das ist auch überhaupt nicht schlimm. Denn ich habe verstanden, dass ich weder jemand anderem, noch mir etwas mit freien Flächen beweisen muss. Ich mag den Anblick von weniger Kram immer noch, aber nur wenn es passt und vor allem Sinn macht. 

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *