19. Januar 2017

Lokal (er)leben und einkaufen (buy local, Konsum, bio)


Im Dezember war ich zum mittlerweile dritten Mal auf einem lokalen, kleinen Adventsbasar. Gekauft habe ich mir eine neue Tasse und einen neuen Wollschal, beides aus eigener Produktion des Veranstalters des Adventsbasars. 

Die dazugehörige Lebensgemeinschaft betreibt auch einen Buch/Spielladen, außerdem einen kleinen Bioladen, wiederum teils mit eigenen Produkten (z.B. Dinkel aus der eigenen Ernte, Backwaren aus der eigenen Bäckerei). In diesem Laden kaufen wir nun seit ein paar Jahren ein, er ist nicht sehr groß und bietet doch fast alles, was das Bioherz begehrt. 

Lokal einzukaufen, vor allem in kleineren, unabhängigen Läden, ist für mich sehr wichtig geworden. Große Konzerne werden immer größer, gewinnen immer mehr an Macht, nehmen immer mehr Einfluss auf die Politik und damit auch auf unser Leben. 

Da fühlt man sich als Verbraucher oft machtlos, weiß nicht, was man dagegen tun kann. Klar, Politiker anschreiben und sich in Organisationen zu engagieren ist wichtig. Aber eine Sache, die wirklich jeder tun kann, ist lokal einzukaufen. Und zwar nicht bei den Riesen der Branche, sondern in kleinen bis mittelgroßen Geschäften. In Geschäften, die vor Ort verwurzelt sind, dort Arbeitsplätze schaffen, dort Steuern bezahlen. 

Das kann jeder tun. Ist manchmal vielleicht nicht so bequem wie beim großen A zu bestellen oder zum riesigen Supermarkt zu fahren, ist aber auf anderen Ebenen ganz viel wert. Und ja, manchmal ist der Service vor Ort nicht der beste, ist das Online aber wirklich so viel anders? Ich treffe vor Ort viel häufiger auf freundliche, hilfsbereite Verkäufer als auf genervte. Und gibt es mal ein Problem, kann es meist unkompliziert durch ein Gespräch gelöst werden. 

Auch lokal etwas zu erleben ist mir wichtiger geworden. Die Möglichkeiten vor Ort nutzen, kleinere Feste aufsuchen, kleine Museen besuchen, Wanderungen vor Ort, kleine Handwerksmärkte und Flohmärkte besuchen. Auch auf dem Land gibt es viel zu erleben, manchmal muss man nur mit offenen Augen durch die Welt gehen. 

In Großstädten würde ich mich vermehrt nach kleineren Veranstaltungen umschauen, idealerweise solchen, hinter denen mehr steht als reiner Kommerz. Veranstaltungen mit Herz und Sinn. Gibt es überall, muss man manchmal nur etwas nach suchen. 

Lokal (er)leben und einkaufen: Kann jeder tun, ist interessant, wertvoll und macht Spaß. Warum also nicht?

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *