16. März 2017

Sport-BH für Yoga + leichte Übungen gesucht (Was will ich?, Wie kaufe ich heute Kleidung?, grüne Mode, fair fashion)

Seitdem ich grüne Mode kaufe, habe ich gelernt mir bei Neuanschaffungen Zeit zu lassen, mich vor dem Kauf gut zu informieren und genau zu überlegen was ich will und brauche. Ja, das alles kostet mich Zeit und etwas Arbeit, das ist es mir aber wert. Und da ich heute insgesamt viel weniger Kleidung kaufe als noch vor vier Jahren, kann ich es mir leisten ein bisschen mehr Zeit und auch Geld zu investieren. 

In den nächsten Wochen will ich euch an einem Teil dieser Gedankengängen teilhaben lassen, will euch zeigen, wie ich mir die Kleidung für den Sport zusammenstelle, was mir wichtig ist, was ich gegeneinander abwäge, usw. . 

Lasst mich mit der Kategorie Sport-BH anfangen. 

Was ich will & was ich nicht will

Ich will etwas Unterstützung für meine Brust, brauche aber für meine Übungen nicht all zu viel davon, da diese recht statisch sind und ohne schnelle Bewegungen auskommen. Tragen werde ich den BH bei Übungen, die ich zu Hause durchführe, außer mir selbst sieht mich dabei niemand. 

In den meisten BHs komme ich mit einer 70B zurecht, viel muss da also nicht unterstützt werden. Darüber bin ich übrigens durchaus froh. 

Shirts mit eingearbeiteten BH möchte ich nicht, es soll schon etwas sein, dass ich alleine oder unter anderen Teilen anziehen kann. Ob BH oder Bustier ist mir egal. Und gerne ohne Pads oder sonstige formende Elemente. 

Optisch stelle ich mir etwas mit ein wenig Farbe oder einfarbiges vor, das Design kann gerne zurückhaltend sein. 

Beim Preis bin ich mir noch nicht so sicher, da ich zunächst nur einen BH kaufen will und ich diesen lange nutzen werde (Jahre), bin ich bereit auch ein bisschen mehr auszugeben. 

Idealerweise will ich den BH beim Tragen nicht spüren, will nicht, dass irgendetwas einschneidet oder mich beengt. 

Und natürlich muss der BH ökofair hergestellt worden sein.

Vorauswahl

So viel zu meinen Anforderungen und Überlegungen, da ist ja doch ganz schön was zusammengekommen. Nach diesen Kriterien habe ich eine Vorauswahl getroffen, die ich später noch reduzieren werde. 

In der engeren Auswahl sind bisher Modelle von 

Welches Teil es werden wird, weiß ich noch nicht. Es eilt auch nicht wirklich, überstürzen muss ich nichts. Aber ich bin bei meiner Kaufentscheidung schon einen großen Schritt weitergekommen. Ich weiß mittlerweile was ich will und vor allem auch, was ich nicht will. Das ist beides viel wert. 

Ihr habt nun hoffentlich einen ersten Eindruck davon gewinnen können, wie ich nach Kleidung suche, was ich abwäge, dass ich nichts überhaste und dadurch Fehlkäufe vermeide. 


Verwandte Posts

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *